Gesichter der Erinnerung

Stell dir vor, es geschieht Unrecht, und fast alle schweigen.

© Verein Gesichter der Erinnerung, 2022

«Gesichter der Erinnerung» beleuchtet ein wichtiges StĂŒck Schweizer Sozialgeschichte, das bis heute nachwirkt: fĂŒrsorgerische Zwangsmassnahmen und Fremdplatzierungen. Mehrere 100‘000 Menschen sind davon betroffen. 32 von ihnen sprechen ĂŒber ihre Erfahrungen und geben der Geschichte ein Gesicht.

Vertiefe dich ĂŒber Videos, Bilder und Texte in die verschiedenen Themen. Erfahre, welche FĂŒrsorgemassnahmen unter Zwang es gab, wer sie umsetzte und wie Betroffene sie erlebten, welche Folgen sie bis heute fĂŒr Betroffene und auch fĂŒr Angehörige haben und wie Fachpersonen diese bewerten.

Themen

Es geschah in deiner NĂ€he

Aktuell sind 1'058 Einrichtungen, Heime und «Anstalten» auf der Karte sichtbar. Sie tragen die zeitgenössischen Bezeichnungen und beinhalten teilweise abwertende Begriffe (berĂŒcksichtigte Verzeichnisse 1933 bis 1981)

Du hast Kentnisse eines Heimes oder einer Einrichtung, die nicht auf der Karte abgebildet ist?

An all diesen Orten in der Schweiz waren Menschen versorgt, denen kein Platz in der Gesellschaft zustand.

Die Onlineplattform «Gesichter der Erinnerung» bietet Schulmaterial fĂŒr die Sekundarstufen I und II.